Home

Messe

Konferenz

Besucher

Aussteller

Standbuchung

Sponsoren

Medienpartner

Presse

Veranstalter

Download

Luzern

Anreise

Hotels

Konferenz Links

x

Hauptsponsoren 2014

 

Cosponsoren

x
x

 

 
 

Willkommen

Welcome

Bienvenue

 

TeleNetfair 2014: Mehr Besucher und mehr Aussteller

Zum siebten Mal, vom 21.-23. Oktober, wurde in der Messe Luzern von der Fair2all GmbH die TeleNetfair durchgeführt. Den 3500 interessierten Fachbesuchern, Netzwerker, Telematiker, Systemtechniker, Systemadministratoren, Gebäudeleittechniker und Installateure präsentierten die 90 Aussteller ihre neusten Produkte und Dienstleistungen. Als Hauptsponsoren setzten Dätwyler Cabeling Solutions und die Alltron AG ein Zeichen. Als Co-Sponsoren unterstützten Brüco Swiss AG, Diamond AG. TE Connectivity, Kuster Netcom AG und Huber + Suhner AG die Messe. Das Patronat hatte wiederum die Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Cisco Networking Academy und die asut – der Schweizerische Verband für Telekommunikation. Die Aussteller und Besucher zeigten sich über die siebte TeleNetfair sehr zufrieden. Das „familiäre Klima“, die gute Qualität der Gespräche und die perfekte Organisation sorgte bei den Aussteller und Besuchern für Begeisterung. Harald Fessler, Geschäftsführer der TeleNetfair und die beiden Gründer der Messe Franz Feuerstein und Peter Fischer zeigten sich erfreut vom Engagement der Aussteller und der gezeigten Produktevielfalt.


Als Medienpartner berichtete Tele Zentralschweiz zusammen mit der DOSA film und fernsehproduktion in Kurzberichten über Neuigkeiten von der TeleNetfair. Hier geht es zu den Videos


Die Fachmesse war mit über 3300 Besuchern wieder die Infodrehscheibe für Netzwerker, Telematiker, Systemtechniker, Systemadministratoren, Gebäudeleittechniker und Installateure etabliert. Das Themenspektrum zeigte Gesamtlösungen für elektrische und ICT-Infrastrukturen von Zweckgebäuden, Datacentern, Sicherheit, Elektro, Smart Home sowie für FTTx und neuste Kommunikationstechnologien. Mit einer Ausstellungsfläche von mehr als 3500 m² ist die TeleNetfair umfassendste Leistungsschau in den Bereichen: Fiberoptik, Netzwerktechnik, Messtechnik und Telematik in der Schweiz! 90 Aussteller zeigten, alle relevanten Trends. In Livevorführungen konnten sich die Besucher gleich vor Ort von der Leistungsfähigkeit der Produkte und Lösungen überzeugen. Auch die TeleNefair 2014 wurde über alle drei Tage umrahmt mit einer attraktiven Konferenz. In kurzen, mit bis zu 130 Teilnehmern besuchten, Vorträgen zeigten hochkarätige Referenten News und Trends für die Branche auf. Zum Networking luden am Mittwoch TE Connectivity und Kuster Netcom AG zur traditionellen Standparty in der Halle 4 ein. Eine Übersicht der aktuellen Aussteller finden Sie hier im Ausstellerverzeichnis.

Das Echo auf die Fachmesse war durchwegs positiv und so dass eine Vielzahl der Aussteller reges Interesse zeigten, auch an der nächsten TeleNetfair wieder mitzumachen. „Bereits haben sich viele der Aussteller und auch einige neue Firmen, positiv zu einer Teilnahme 2016 geäussert“, so die beiden Gründer Peter Fischer und Franz Feuerstein: „Es sieht auch so aus, dass die nächste TeleNetfair noch mehr bieten wird und auch Aussteller aus den höheren Layern mitmachen werden“. Zum ersten Mal berichtete Tele Zentralschweiz direkt von der Messe. „Das Fernsehen war eine absolute Bereicherung für die Messe“, hält Harald Fessler, Geschäftsführer der TeleNetfair fest.


„Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, dem Patronat, den Medienpartnern, Lieferanten und Mitarbeitern, ohne ihre grosszügige und professionelle Mithilfe hätten wir das nie geschafft. Herzlichen Dank an Euch Alle“
Peter Fischer, Gründer, Harald Fessler, Geschäftsführer, Franz Feuerstein, Gründer

Die nächste TeleNetfair findet vom 11.-13. Oktober 2016 wieder in Luzern statt. Im nächsten Jahr 2015 wird wiederum ein Kongress organisiert.

TeleNetfair by, fair2allGmbH
Sihlbruggstrasse 105,
CH-6340 Baar, Schweiz

Telefon 0041 71 744 94 90
Telefax 0041 71 744 94 91

Besichtigung iHomeLab 12.00 Uhr und 15.30 Uhr

Treffpunkt: vor dem iHomeLab Dauer: ca. 1 Stunde
Das iHomeLab der Hochschule Luzern ist das Schweizer Forschungzentrum für Gebäudeintelligenz. Intelligente Gebäude bieten mehr Energieeffizienz und Sicherheit. Unter der Leitung von Prof. Alexander Klapproth forschen mehr als 20 Wissenschaftler in Zusammenarbeit mit über 200 Partnern.

 


x

Patronat 2014

x

Medienpartner

 

Medienpartner Fernsehen

x

Onlinepartner

Messebau

 

Bar