Rückblick

TeleNetfair 2016 – Erfolgreicher Neustart

Zum achtem Mal, vom 6.–8. September 2016, wurde unter neuen Voraussetzungen erstmals in der Halle 2 der Messe Luzern die TeleNetfair ausgerichtet. Die 1480 Fachbesucher konnten sich über Kernthemen wie Glasfasertechnik, Fiber to the Home, Fiber to the Desk, Netzwerk- und Kommunikationstechnologien sowie den neuen Themen Smart Home, Weiterbildung und dem Forum Datacenter live über die neusten Produkte und aktuellen Dienstleistungen informieren. Die Fachbesucher erlebten einen positiven Neustart der Messe. Aussteller und Besucher zeigten sich erfreut über das angenehme Klima in der neuen Halle 2 sowie über die professionelle Organisation.
 

Statements

Wir waren uns im Vorfeld bewusst, dass durch die Trennung in zwei Messen die TeleNetfair kleiner wird. Trotzdem hatten wir Fachbesucher aus unserem Umfeld an unserem Stand. Für uns hat sich die TeleNetfair gelohnt. Wir fühlen uns am Messestandort Luzern sehr gut aufgehoben und schätzen auch die flexible Messeorganisation.
Otto Zbinden, Bugnard AG

Wir haben uns etwas mehr an Besuchern erhofft. Jedoch sind wir mit dem Messestand und der Organisation sehr zu frieden. Gegenüber anderen Messen erleben wir dies hier als sehr professionell.
Michaela Bekavac, HTW Chur

TeleNetfair 2016 ist wesentlich anders, als die der Vorjahre. Wir hatten es etwas ruhiger gehabt, als in den letzten Jahren. Aber dafür waren alle Kontakte sehr zielgerichtet und professionell. Wir hatten wenig Smalltalk, dafür intensive und interessante Gespräche. Gesamthaft gesehen sind wir mit der Messe sehr zufrieden.
Prof. Dr. Bernhard Hämmerli, Hochschule Luzern – Informatik

Die gesamte Messe war für uns als Alltron AG eher ernüchternd. Die Besucherzahl hielt sich in Grenzen. Wenn wir aber mit einigen von unseren Herstellern am Stand gesprochen haben, waren sie mit der Qualität der Gespräche zufrieden. Aus meiner persönlichen Sicht müsste sich die TeleNetfair wieder zurück am Ursprung orientieren und mehr das „Net“ in den Vordergrund stellen.
Jörg Schwenk, Alltron AG

Für die TeleNetfair 2016 dürfen wir eine durchwegs positive Bilanz ziehen. Viele Fachbesucher an unserem Stand zeigten reges Interesse an unseren Produkten und die hohe Qualität an Gesprächen zeigte, dass die TeleNetfair für uns die richtige Präsentations-Plattform ist.
Joachim Landolt, ComBridge AG

Durch die zwei Messen kamen weniger Besucher. An unserem Stand hatten wir vielversprechende Gespräche und durchwegs sehr interessierte Fachbesucher. Die TeleNetfair besteht schon so lange und ist für uns die Netzwerkmesse. Für die Zukunft wünschen wir uns wieder eine Messe, die eine Gesamtübersicht über den Markt bietet. Dies ist sicher auch im Sinne der Besucher und Aussteller. Aus meiner Sicht bringt es nichts, wenn wir alles auseinanderreissen und einen Teil am Standort, Luzern, in Bern, Zürich und St. Gallen zeigen.
Yves Amschwand, ASSMANN IT-Solutions AG

Rückblick in Bildern

Daumen hoch für die TeleNetfair

Es wird gezwitschert!